shutterstock_1767530618.jpg
big-5_abstufung.png

Mit einer gründlichen Untersuchung Ihres Tieres sowie einer ausführlichen Beratung,

mit unseren modernen diagnostischen Geräten und unserer Erfahrung

bieten wir Ihnen eine qualitativ hochwertige Tiermedizin.

Um unser Behandlungsspektrum für Sie und Ihr Tier stets erweitern zu können,

sind wir immerzu bestrebt, unser Wissen durch regelmäßige Fortbildungen

auf dem neuesten Stand zu halten.

Routineuntersuchungen und Behandlungen
  • Gesundheitscheck (ausführliche Anamneseerhebung, gründliche internistische und orthopädische Untersuchung)

  • Erstuntersuchung von Welpen, Welpentraining zur Gewöhnung an die Praxis

  • Entwurmung, Floh- und Zeckenprophylaxe

  • Impfungen inklusive Gesundheitschecks

  • Implantation eines Transponders mit Ausgabe eines EU Heimtierausweises,
    Untersuchungen für Einreisebestimmungen ins Ausland

  • Beratung der Hundebesitzer bezüglich Futterwahl, Bewegung, Erziehung und geeignetem Spielzeug

  • Beratung zur Früherkennung von schweren akuten Erkrankungen

  • Futterberatung (bei Welpen, bei Adipositas, Leber- und Nierenerkrankungen, Arthrose, Herzinsuffizienz, Allergien), programmbasierte Futteranalyse

  • Beratung bezüglich Häufigkeit der Entwurmung

  • Urlaubsvorbereitung (Beratung bei Auslandsreisen zwecks Zecken- und Mückenprophylaxe/Reiseübelkeit/Notfallreisetasche)

  • Gesundheitszeugnisse

  • Hausinterne Untersuchung von Haut-, Haar-, Urin- und Kotproben mittels Mikroskopie

  • Laboruntersuchungen in den Laboren synlab, Laboklin und Idexx

iStock-1214155211.jpg
 
 
Innere Medizin

Erkrankungen der inneren Organe und des Hormonsystems

Erkrankungen der inneren Organe bzw. des Hormonsystems sind äußerlich nur schwer zu erkennen. Sie gehen meist mit eher unspezifischen Symptomen wie z.B. Schlappheit, Gewichtsverlust, vermehrtem Trinken einher. Um die Ursache für diese Symptome zu finden, ist eine gründliche Anamnese und Diagnostik sowie gute Ausstattung unerlässlich.
Hierfür werden folgende Leistungen angeboten:
 

  • Blutuntersuchung

  • Blutdruckmessung mittels Oszillometrie

  • EKG

  • Abdomen- und Herzultraschall

  • Detektorbasiertes, digitales Röntgen

 

Erkrankungen der Haut sind zwar äußerlich meist leicht sichtbar, ein und dasselbe Symptom können aber völlig unterschiedliche Ursachen haben. Hautprobleme können von Parasiten (Flöhen, Milben, Haarlingen), Bakterien oder Pilzen herrühren, können ein hormonelles Ungleichgewicht als Ursache haben (Schilddrüsenunterfunktion, Hodentumor), auf eine Kontakt- oder Futtermittelallergie oder eine Autoimmunerkrankung hinweisen.
Hinweise für die Ursache können uns die Lokalisation der Hautveränderungen geben sowie spezielle Hautuntersuchungen, die wir im hauseigenen Labor auswerten können oder die zur Untersuchung in Speziallabore eingeschickt werden müssen.

  • Diagnostische Verfahren der speziellen Hautuntersuchung sind unter anderem:

  • Flohkamm-Probe zur Diagnose von Flohbefall

  • Entnahme von Hautgeschabseln, Tesafilm-Abklatsch-Präparaten, Feinnadelaspiraten oder Haaren zur zytologischen Untersuchung bzw. Anlegen von Pilzkulturen

  • Entnahme von Tupferproben für Antibiogramme oder zur zytologischen Untersuchungen von Ohrsekret

  • Entnahme von Biopsien zur Diagnose von tiefgreifenden Veränderungen der Haut

  • Blutuntersuchung zum Nachweis spezieller Erkrankungen des Hormonsystems (Cushing, Schilddrüsenüberfunktion bzw. -unterfunktion) und zur Verdachtsdiagnose Allergie (Futtermittel, Pollen, Schimmel, Milben)

  • Ausschlussdiäten zur Diagnose einer Futtermittelallergie

 

Viele der genannten Verfahren können wir direkt in unserem hauseigenen Labor untersuchen und auswerten. Einige Untersuchungen sind nur in einem Speziallabor möglich und müssen zur Untersuchung eingeschickt werden. Die Ergebnisse bekommen wir dann innerhalb weniger Tage zugeschickt.

 
Zahnbehandlung und -prophylaxe

Der häufigste Grund für Zahnbehandlungen bei Hund und Katze sind Zahnsteinerkrankungen.

Hingegen landläufiger Meinung ist Zahnstein bei Ihrem Tier nicht ausschließlich nur ein Geruchsproblem für Sie als Besitzer. Ihr Tier kann zum einen dadurch deutlich schlechter riechen, hat also auch weniger Freude am Schnüffeln und Fressen und damit am Leben. Zum anderen leben auf der rauen Oberfläche des Zahnsteins sogenannte Plaque-Bakterien, die kontinuierlich über die Blutgefäße im Maul ins Blutsystem geschwemmt werden, sich an Herzklappen, Leber, Nieren und Gelenken festsetzen und damit zu Erkrankungen dieser Organe führen können. Eine regelmäßige Zahnreinigung ist daher sinnvoll.

 

Unsere Leistungen sind:

 

  • Zahnreinigung mittels Ultraschall mit Zahnpolitur

  • Zahnextraktion

  • Behandlung von Zahnfleischerkrankungen (Epuliden, Mykoplasmen)

  • Korrektur von Zahnfehlstellungen bei Kaninchen und Meerschweinchen

  • Beratung zur Zahnstein-Prophylaxe

1397197874-huge.jpg
 
Orthopädie

Wie bei uns Menschen, so treten auch beim Tier altersbedingte Verschleißerscheinungen des Knochenapparats auf. Die häufigste Form ist die Arthrose, eine degenerative Gelenkserkrankung. Dabei kommt es anfangs nur zur Ausdünnung der Knorpelschicht im Gelenk bis schließlich kein Knorpel mehr vorhanden ist und Knochen auf Knochen reiben.

Bemerkbar macht sich dies beim Hund anfangs vor allem mit Problemen beim Treppensteigen oder Reinspringen ins Auto, nachher durch erschwertes Aufstehen oder Hinlegen und ein Verschwinden der Lahmheit oder Steifigkeit beim Spazierengehen. Auch 90 % der Katzen haben ab dem 12. Lebensjahr Arthrose. Dabei führt Arthrose bei ihnen häufig zu keiner eindeutigen Lahmheit, sondern lediglich zu Bewegungseinschränkungen.

So können Anzeichen für eine Arthrose bei der Katze vermehrtes Schlafen und Ruhen, Gewichtszunahme, Gewichtsverlust, stark reduziertes Putzverhalten oder Auslassen von bestimmten Körperregionen beim Putzen (Schwanzansatz) sein.

Wenn Sie eines oder mehrere Symptome bei Ihrem Tier bemerken, sprechen Sie mit uns. Wir können die Schmerzen Ihres Tieres mit Futterergänzungsmitteln, medikamentell oder osteopathisch lindern.

 

Unsere Leistungen sind:

  • Gangbildanalyse/Lahmheitsuntersuchung

  • Digitales detektorbasiertes Röntgen

  • Osteopathische Behandlungen beim Hund

shutterstock_1416883901.jpg
 
Weichteilchirurgie

Wir als Tierärzte sind auch Tierbesitzer und wissen darum um die Ängste und Sorgen, die eine anstehende Operation mit sich bringt. Um die Risiken während einer OP so niedrig wie möglich zu halten, empfehlen wir gerade bei älteren Patienten eine präoperative Blutuntersuchung, um vorab die einwandfreie Funktion der Organe abklären zu können und damit das Risiko von Komplikationen zu minimieren. Zudem arbeiten wir bei allen längeren Operationen mit Inhalationsnarkose und einer kontinuierlichen Narkoseüberwachung mittels Pulsoximeter zur Ermittlung der arteriellen Sauerstoffsättigung. Die Inhalationsnarkose hat gegenüber einer Injektionsnarkose (hier wird nur eine Spritze gegeben) den Vorteil, dass sie viel besser gesteuert und überwacht werden kann. Die Inhalationsnarkose ist somit die risikoärmste Narkosemethode.

 

Gängige Weichteil-OPs sind:

 

  • Kastration (Hund, Katze, Kaninchen, Meerschweinchen)

  • Tumoroperation (Haut, Schleimhaut, innere Organe)

  • Wundversorgung von Bissverletzungen

  • Fremdkörperentfernung aus dem Magen-Darm-Trakt

  • Milzriss

  • Gebärmuttervereiterung

  • Entfernung von Blasensteinen

  • Darmverschluss

  • Augenlidkorrektur

  • Augapfelentfernung

  • Schwanzamputation

  • Nabel- und Leistenbruch-Versorgung

iStock-913784822.jpg
 
Heimtiere

Meerschweinchen und Kaninchen gehören zu den sogenannten Heimtieren. Sie benötigen im Haus zwar in der Regel weniger Platz als Hund und Katze, sind aber was Fütterung und Haltung anbetrifft deswegen nicht einfacher zu handhaben.

Da ihre Zähne kontinuierlich nachwachsen, kann es bei ihnen durch falsche Fütterung zu einer mangelhaften Abnutzung der Zähne und damit nicht selten zu Zahnproblemen, gefolgt von Fressunlust und Verdauungsbeschwerden, kommen.

 

Unsere Leistungen beinhalten:

  • Allgemeine Untersuchung und Behandlung bei Meerscheinchen und Kaninchen

  • Beratung zur Fütterung und Impfung

  • Diagnose und Behandlung von Parasiten

  • Blutuntersuchung

  • Harn- und Kotuntersuchungen

  • Kastration

  • Tumoroperationen

  • Digitales Röntgen und Ultraschall

  • Behandlung von Zahnfehlstellungen

124021762-huge.jpg